03. Dezember 2012

Drucken


Focus "Protest gegen die Obrigkeit"

Die Punk-Band Pussy Riot hätte den Zivilcourage-Preis der Lutherstädte sehr wohl verdient - eine Erwiderung auf Ulrich Schacht. von Werner Schulz


27. November 2012

Drucken


Gastbeitrag "Das Vermächtnis von Glasnost und Perestroika"

Die Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU gestaltet sich schwierig. Es braucht eine neue Strategie auf der Basis von Klarheit und Wahrheit. Ein Gastbeitrag von Werner Schulz in der Berliner Zeitung/ Frankfurter Rundschau.


27. November 2012

Drucken


Petra-Kelly-Preis 2012 an Ales Bialiatski

Ales_BialiatskiAm 22. November 2012 wurde der belarussische Menschenrechtaktivist Ales Bialiatski mit dem Petra-Kelly-Preis 2012  der Heinrich-Böll-Stiftung geehrt. Mehr über den Preisträger, sein Engagement in der Menschenrechtsorganisation VIASNA und warum ich mich nachdrücklich für seine Auszeichnung eingesetzt habe finden Sie in meiner Vorschlagsbegründung .
"Sie wollen uns zum Schweigen bringen", Tagesspiegel, 23.11.12


19. November 2012 Veranstaltungsbericht

Drucken


Vor den Parlamentswahlen - wohin steuert die Ukraine?

121019_Ukraine_VA_Panel_1Wenige Tage vor den ukrainischen Parlamentswahlen am 28. Oktober 2012 luden die fachpolitischen Sprecher der bündnisgrünen Bundestags- und Europaparlamentsfraktion Viola von Cramon (MdB) und Werner Schulz (MdEP) Experten und Gäste zu einer Diskussion über die politischen Perspektiven des Landes im Vorfeld und im Ergebnis der Wahlen ein.

 

05. November 2012

Drucken


"Ein Kaiser für Russland"

121105_Sport_inside_Ein_Kaiser_fr_Russland_170 Für vieles hat Franz Beckenbauer bereits geworben. Im Mai 12 kam ein lukratives Engagement als "Sportbotschafter" Russlands hinzu, gesponsert von russischen Gasgiganten. Im Interview kritisiert Werner Schulz, dass Beckenbauer sich letztlich vor den Karren eines immer diktatorischeren Regimes spannen lässt.

15. November 2012

Drucken


tagesspiegel "Nicht von Putin umarmen lassen"

Logo_TSPDer Grünen-Europapolitiker Werner Schulz über die Einschränkung der Bürgerrechte in Russland, den Petersburger Dialog - und seinen Rat an Bundeskanzlerin Angela Merkel.

04. November 2012

Drucken


Tagebuch Wahlbeobachtung Parlamentswahlen Ukraine - Teil II: Wahltag und Auswertung

Um zweiten Teil des Wahlbeobachtungstagebuch geht es um den Wahltag selbst. Von der Eröffnung bis zur Auszählung und Übergabe der Stimmen an die Wahlbezirkskommission. Wie dreist bei diesen Wahlen gefälscht wurde, erweist sich jedoch erst Tage danach. Allein in dem von uns beobachteten Wahlbezirk wurden Zehntausende Wahlerstimmen (auch die unseres Wahllokales) für ungültig erklärt, bis das Ergebnis stimmte und die Regierungskandidatin, trotz eindeutiger Niederlage, doch noch das Direktmandat erhielt.