Deutsche Einheit

12. November 2014

Drucken


Gedenkfeier im Landtag Baden-Württemberg

141113 Werner Rede Landtag BaWü 170Mit einer Feierstunde erinnerte der Landtag Baden-Württemberg am 13. November 2014 an den Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren. Am Ende gab es ein seltenes Bild im Plenarsaal: Stehend applaudieren die Abgeordneten aller Fraktionen dem Redner, dem früheren DDR-Bürgerrechtler und Bundestags- und Europaabgeordneten der Grünen.
Foto: Kair, Stuttgarter Zeitung

Gesamte Rede Werner Schulz (pdf)


08. Mai 2014

Drucken


Bulat Okudshava zum 90.Geburtstag: Die Erben der Perestroika im Schützengraben?, Berlin

140508 Bulat OkudschawaWas bedeuteten die Lieder des bekannten sowjetischen Liedermachers Bulat Okudshava für den Zerfall der sozialistischen Diktaturen in Osteuropa? Was konnte seine individuell-menschliche Perspektive der Sowjetideologie entgegensetzen? Und wie aktuell sind seine Anti-Kriegs-Lieder heute angesichts des Ukraine-Konflikts?

Darüber und über das aktuelle Geschehen in Osteuropa sprechen am 8. Mai, dem Vortag von Okudshavas 90. Geburtstag, Experten, Zeitzeugen und Künstler unter der Überschrift »Die Erben der Perestroika im Schützengraben?« im Berliner Kulturzentrum WABE (10405 Berlin, Danziger Str. 101), Beginn 19 Uhr.


21. September 2013

Drucken


LVZ "Erich Loest in Mittweida beigesetzt - Abschied mit Trauerfeier in Leipziger Nikolaikirche"

130920 Gedenkfeier LoestLeipzig. Werner Schulz (63) hatte Tränen in den Augen, als er heute kurz vor 11 Uhr LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer seine Rede in die Hand drückte. Es ist die Trauerrede für Erich Loest († 87), die der DDR-Bürgerrechtler Schulz gerade gehalten hat. In der Nikolaikirche zu Leipzig. Ein symbolträchtiger Ort, dem der Schriftsteller Loest in seinem Roman "Nikolaikirche" ein Denkmal setzte (Foto dpa). Trauerrede im Wortlaut (pdf)


09. August 2013

Drucken


Veröffentlichung eines nicht veröffentlichten Interviews der ZEIT zu Peer Steinbrück

Ist Kanzlerin Merkel nur eingeschränkt Europa begeisterungsfähig aufgrund ihrer DDR-Vergangenheit? Mitte August löste diese These des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück in den deutschen Medien Kritik auf breiter Ebene aus. "Aufs Wesentliche" reduzierte Aussagen ersetzen dabei nicht selten den Raum für begründete Kritik, wie z.B. die Nichtveröffentlichung des folgenden Interviews mit der ZEIT.

15. Mai 2013

Drucken


Zeit "Merkel ist eine ehrliche Ostdeutsche"

Logo ZeitDer Grüne Werner Schulz verteidigt die Kanzlerin: Merkel habe eine typische DDR-Biographie. Die Debatte um ihre FDJ-Zeit sei geprägt von westdeutscher Unwissenheit.

17. Juni 2013

Drucken


Leipziger Rede zum 17. Juni 1953

130617 Aufstand Leipzig HbfIn diesem Jahr jährte sich der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 zum sechzigsten Mal. In Leipzig verwies Werner Schulz in seiner Gedenkrede auf die Bedeutung des Tages als Schlüsselereignis in der deutschen und osteuropäischen Freiheitsgeschichte, die sechsundreißig Jahre später eingelöst und vollendet wurde (Foto: Demonstrationszug vor dem Leipziger Hbf, von Helga Müller)

Leipziger Rede Werner Schulz vom 17. Juni 2013

13. Mai 2013 Bündnis 90/DIE Grünen

Drucken


Berliner Zeitung "Szenen einer Ehe"

Vor 20 Jahren wurde eine neue Partei geboren: Bündnis 90/Die Grünen. So hofften die beiden vereinigten Teile damals. Doch was ist von der ostdeutschen Bürgerbewegung noch übrig, zwei Jahrzehnte nach ihrer Fusion mit der westdeutschen Ökopartei? Eine Spurensuche. von Steven Geyer

Werner Schulz

Ex-MdB/MdEP – DDR-Bürgerrechtler

091209_werner_Schulz_Mauerteil_EP_175


euro_parl

Suchen